VBK - Vereinigung Bildender Künstlerinnen und Künstler, München und Oberbayern
VBK - Vereinigung Bildender Künstlerinnen und Künstler, München und Oberbayern
Mitglieder der Künstlerrats der VbK:

 

Sprecher:

Serio Digitalino

Stellvertreter:

Peter Syr

Anja Ruttkowski  

Hans Waschkau

Dieter Schulz

Sophie ( Ersatz )

 

 

 

Beitritt Bildende Künstler
Bewerbungsunterlagen beinhalten Lebenslauf (künstlerischer Werdegang), sechs bis zehn aussagekräftige Fotos in Din A5 höchstens Din A4.
Beitritt Bildende Künstler.pdf
PDF-Dokument [287.2 KB]

   Pressemitteilung
   15.10.2019
   ein augenblick - Förderausstellung der VBK (F.8 Medien, Kunst, Ind.)
   Sehr geehrte Damen und Herren,
   mit der Bitte um Ankündigung sende ich Ihnen Informationen zur Förderausstellung des VBK:
   "ein augenblick", der drei Künstlerinnen Camilla Gerber, Elisabeth Mayer und Anne Wellenreich.
   Angehängtes Bildmaterial steht Ihnen unter Verwendung folgender Bildunterschrift zur Verfügung.
   Datei: Ausschnitte aus den Arbeiten, v.l. Elisabeth Mayer, Anne Wellenreich, Camilla Gerber
   Datei: ein augenblick, Logo, Grafik: Elisabeth Mayer
   Datei: ein augenblick, Bildlogo, Grafik: Elisabeth Mayer
   Mit bestem Gruß
   Die Künstlerinnen Camilla Gerber, Elisabeth Mayer und Anne Wellenreich eröffnen am
   31. Oktober 2019, um 19 Uhr im Kunstpavillon im Alten Botanischen Garten am Stachus ihre
   Ausstellung „ein augenblick“. Die Förderausstellung des VBKs thematisiert den Umgang mit
   Stereotypen in der heutigen Gesellschaft, wobei die Künstlerinnen, die aus dem Bereich der
   Kunstpädagogik, sowie der Kunst und Multimedia stammen, sich individuell mit der Thematik
   auseinandersetzten. Die Arbeiten bewegen sich zwischen den Welten des Digitalen und dem
   Analogen. Sie erstrecken sich über die Ebenen des raumgreifenden, des dreidimensionalen,
   bis zur zweidimensionalen Kunst.
   Kuratiert wird die Ausstellung von Serio Digitalino (VBK).
   Als Laudatorin ist Dr. Agathe Schmiddunser geladen.
   „ein augenblick“ setzt sich mit den verschiedenen, von der Gesellschaft aufgezwungenen,
   Stereotypen auseinander (z.B. Geschlechter-, National-, Religions-, Klassenstereotyp) und
   überprüft dabei die Wahrnehmung, sowie die Haltung der Betrachterin oder des Betrachters.
   „ein augenblick“ lässt sich als eine Aufforderung verstehen, als einen Moment des Innehaltens
   und der Achtsamkeit; es ist aber auch eine Zeitangabe: Der Bruchteil einer Sekunde.
   Die in München lebenden und arbeitenden Künstlerinnen hatten bereits im Laufe ihres Studiums,
   am Institut für Kunstpädagogik der Ludwig-Maximilians-Universität München, gemeinsame
   Ausstellungen. Schon hier entdeckten sie Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Inhalt
   ihrer Arbeiten.
   Während Camilla Gerber sich mit der Weiblichkeit und der Vorstellung über die geschlechterspezifischen
   Rollen, insbesondere der Frau, beschäftigt und dies mit Zeichnungen, Malereien
   und Fotografie darstellt, versucht Anne Wellenreich mithilfe einer Malerei, aus verschiedenen
   Materialien und Techniken, den Ausbruch aus dem Kokon der unzulässigen Eigenschaftszuschreibung
   zu visualisieren. Elisabeth Mayer versetzt den Besucher dagegen in
   eine aktive Rolle, indem sie ihn dazu einlädt, Teil ihrer selbst kreierten virtuellen Welt zu sein
   und dort selbst die Macht des Stereotyps zu erleben.
   Seite 2 von 2
   Termine und Veranstaltungen
   Ausstellung „ein augenblick“ - Camilla Gerber, Elisabeth Mayer, Anne Wellenreich
   Vernissage: 31.10.2019, 19:00 Uhr, mit Live Musik von MEA
    Ausstellungsdauer: 01.11.2019 – 24.11.2019
   Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag 13-19 Uhr, Sonntag 11-17 Uhr
   Eintritt zur Ausstellung und allen Veranstaltungen ist frei, eine Anmeldung ist nur zu den
   Workshops erforderlich. Der Kunstpavillon ist nicht barrierefrei. Auf Anfrage können mit Hilfe
   zweier mobiler Rampen (max. 90 kg) die drei Treppenstufen zum Ausstellungsraum
   überbrückt werden. Die Toilettenanlage befindet sich im Keller (kein Aufzug).
   Ort: Kunstpavillon im Alten Botanischen Garten, Sophienstr. 7a, 80333 München     
   http://www.kunstpavillon.org/links/programm.htm
   Begleitprogramm zur Ausstellung:
   Sonntag, 03.11.2019, 12 Uhr
   Sonntag, 17.11.2019, 12 Uhr
   Geführter Rundgang mit den Künstlerinnen
   Sonntag, 10.11.2019, 13 Uhr
   Workshop für jede Altersgruppe
   (Dieser finden nur statt, wenn genügend Anmeldungen vorliegen)
    Anmeldung, Anfragen und Informationen unter: einaugenblick2019@gmx.de
    Sonntag, 24.11.2019, 19 Uhr
    Finissage
    Weitere Termine und Informationen unter
    https://www.instagram.com/einaugenblick_art/
    Kontakt:
    Camilla Gerber
    Tel: +4915159858322
     einaugenblick2019@gmx.de
     Anne Wellenreich
    Tel: +491781318466
    einaugenblick2019@gmx.de

       Ausschreibung an alle Mitglieder im Oktober 2019

 

        Liebe Kolleginnen und Kollegen!

 

         Hier die wichtigsten Termine!

 

 

        Einlieferung für VBK- Gruppenausstellung (Jahresausstellung) in Kunstpavillon

 

  1. Ein Werk pro Künstler/rinne in der Breite bis 1 m in der Höhe bis 2 m, Skulpturen Durchmesser 0,80 m Höch bis 2 m mit Sockel. Thema frei

  2. Anmeldung: Die Ausgefüllte Formulare an mich bitte senden das ich eine liste erstellen kann, bis 15.11.2019 an Serio Digitalino: digitalinos88@gmail.com

     

  3. Ich bitte Freiwillige um Hilfe,die Werke entgegen zu nehmen und zu registrieren

  4. Hängung: durch, Künstlerrat Serio Digitalino, Anja Ruttkowski, Hans Waschkau,Dieter Schulz und Sophie   

  5. Eröffnung: 05.Dezember, Dauer der Ausstellung: 22.Dezember 2019.

 

           Einlieferungstermin für die Originalexponate für die Jahresausstellung ist im Kunstpavillon

           am 02.Dezember 2019  um 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr mit Ausgefül

 

     Jahresausstellung des VBK 2019

     Die Vereinigung Bildender Künstlerinnen und Künstler (VBK) zeigen im Dezember im

     Kunstpavillon München, die Werke Ihrer Mitglieder unter dem Motto

'    Jahresausstellung 2019'.

 

    Sehr engagierte Künstlerinnen und Künstler präsentieren Exponate, die sich mit dem                          Zeitgeschehen 2019 auseinander setzen. Es sind vom  05.12.2019 - 22.12.2019 Arbeiten aus            Malerei, Grafik, Cartoon, Foto sowie Skulpturen und Installationen zu sehen.                                                       

     Ausgewählt wurden sie vom Künstlerrat  des VBK München und Oberbayern. 

     Die Arbeiten beinhalten Aspekte zum Thema Flucht und Integration, zu                                                 gesellschaftlichem und politischem Umbruch, zu unserem Verhältnis zu Mensch, Wissenschaft,         Politik und Natur. 

     Themen also, denen immer eine gewisse Aktualität inne wohnt und die jederzeit

     auch tagespolitisch eine Rolle spielen.

 

     Es werden drei Wände mit Bildformaten in der Breite bis 100 Zentimeter und in derHöhe bis               200 Zentimeter gestaltet sein.

     Die Veranstalter  versprechen sich davon eine optimale Darstellung von Exponaten im                       Kunstpavillon München unter den Bedingungen einer Gruppenausstellung.

     Auch für Skulpturen und Installationen gelten bestimmte Vorgaben, damit alle                                       Exponate bestmöglich zur Geltung kommen.

     Die Ausschreibung zu dieser Jahresausstellung ging diesmal nur an die Mitglieder des VBK               München und Bayern.

     Sie ist alljährlich fester Bestandteil im Jahresprogramm des Kunstpavillon München, ebenso eine       Förderausstellung von Nachwuchskünstlern und eine Themenausstellung.  

     Der VBK ist ein Berufsverband in der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di,                            Fachgruppe Bildende Kunst.

 

     Serio Digitalino

 

 

 

 

Anmeldeformular Jahresausstellung 2019
Anmeldeformular.pdf
PDF-Dokument [110.9 KB]

     Rundschreiben an alle Mitglieder für die Themen- Ausstellung 2020

     Liebe Kolleginnen und Kollegen!

     Hier die wichtigsten Termine!

   VBK Themen- Ausstellung „Lange Bahnen“

    Bahnen – kurze oder lange – sind laut Duden geebnete Strecken.

     Sie geben im Materiellen wie im Ideellen die Richtung zu einem bestimmten Ziel vor.

     Bei Laufbahnen kann es das Karriereziel, bei Datenbahnen ein in Google eingetippter

     Begriff wie "Klimakatastrophe", bei Autobahnen – wie in der Zeit zwischen 33 und 45 – auch Moskau sein.

     Vom 02 Januar bis zum 19 Januar 2020 ist im Kunstpavillon im Alten Botanischen Garten

     in der Themen- Ausstellung der Vereinigung Bildender Künstlerinnen und Künstler zu sehen,

     was dieses Thema für die gestalterische Arbeit gewerkschaftlich organisierter Künstler*innen

      in Gang setzt.

     Die Ausstellung findet in einer Zeit statt, in der erstmals, seitdem es Menschen gibt, der gesamte

     Globus von Zerstörung bedroht ist.

 

          Einlieferung für VBK- Gruppenausstellung (Themen Ausstellung) in                                Kunstpavillon

  1. Ein Werk pro Künstler/rinne in der Breite bis 1 m in der Höhe bis 4 m, Skulpturen Durchmesser 0,80 m Hoch bis 2 m mit Sockel.

  2. Anmeldung: Die Ausgefüllte Formulare an mich bitte senden das ich eine liste erstellen kann, bis 10.12.2019 an Serio Digitalino: digitalinos88@gmail.com

  3. Hängung: durch, Künstlerrat Serio Digitalino, Anja Ruttkowski, Hans Waschau Dieter Schulz und Sophie

  4. Eröffnung: 02.Januar 2020, Dauer der Ausstellung: 19.Januar 2020. Abbau am 19.01.2020 ab 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr. Es gibt keine Möglichkeit die Werke aufzubewahren. 

            Einlieferungstermin für die Originalexponate für die Themen Ausstellung im Kunstpavillon Ein Werk                    pro Künstler/rinne in der Breite bis 1 m in der Höhe bis 4 m, ist im Kunstpavillon am 30. Dezember                    2019 von 16.00 Uhr bis 17.30 Uhr

 

            Mit freundlichen Grüßen

            Serio Digitalino 

Anmeldeformular Themen Ausstellung " Lange Bahnen"
Anmeldeformular Themen Ausstellung „Lang[...]
PDF-Dokument [107.1 KB]

Aktuell 

 

  1. VBK- Förderausstellung „Ein Augenblick“

    Camila Gerber, Elisabeth Mayer, Anne Wellenreich

 Einladung

Förderausstellung der VBK (F.8 Medien, Kunst, Ind.) :

 „Ein Augenblick“

 Vernissage Donnerstag 31. Oktober ab 19.00 Uhr

Ausstellung 1. November bis 24. November 2019

„Ein Augenblick“ setzt sich mit den verschiedenen, von der Gesellschaft aufgezwungenen, Stereotypen auseinander,       z.B. Geschlechter-, National-, Religions-, Klassenstereotyp) und überprüft dabei die Wahrnehmung, sowie die  Haltung der Betrachterin oder des Betrachters.

Die Werke, die sich individuell mit dem Thema auseinandersetzen, bewegen sich zwischen den Welten des Digitalen und Analogen.“Ein Augenblick“ ist aber auch eine Zeitangabe: Der Bruchteil einer Sekunde.

Kuratiert von Serio Digitalino (VBK)

Laudatorin: Dr. Agathe Schmiddunser

 

 

Kunstpavillon im Alten Botanischen Garten Sophienstr. 7a, 80333 München

Öffnungszeiten: Dienstag – Samstag 13.00 -19.00 Uhr

Sonntag 11.00 -17.00 Uhr

 


 

VBK-Themen Ausstellung

Meine Heimat Europa

im Kunstpavillon München

Alter Botanischer Garten am Stachus, München

Themenausstellung 2017

Über uns

Die VBK Bayern gehört zur Fachgruppe Bildende Kunst im Fachbereich Medien, Kunst und Industrie der ver.di – Vereinte Dienstleistungs-gewerkschaft.
Die Fachgruppe Bildende Kunst vereint bundesweit ca. 1.700 professionelle Künstlerinnen und Künstler, die auf den Gebieten  ... 

Vernissage am 23. März 2017 im Kunstpavillon München. Fotos: Serio Digitalino und Eckhart Zylla (links unten)

Mitglieder

Mitglieder der VBK im Internet

 
Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter [„externe Links“]. Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Der Anbieter hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ...

 

Digital Territory – Großes Kino der digitalen Kunst
Fr. 2019-10-11 - So. 2019-10-13
Neuer Pfaffenhofener Kunstverein
Kunsthalle Pfaffenhofen & Echtland / Neue Schmiede

Der Neue Pfaffenhofener Kunstverein bietet für ein Wochenende einen Einblick in die Welt der Demoszene, die für eine der schillerndsten Facetten der digitalen Kultur steht. Digital Territory wird kuratiert von Stefan Pautze, beginnt am Freitag, den 11. Oktober um 18 Uhr in der Kunsthalle Pfaffenhofen und endet am Sonntag, den 13. Oktober um 20 Uhr ebendort.

Höhepunkte dabei werden unter anderem die Filmvorführungen sein, die freitags und samstags jeweils um 20 Uhr beginnen. Phantastische Welten, Eisplaneten, Wüsten, explodierende Quasare, die aufs kleinste die Gesetze der großen Physik widerspiegeln und dabei Formen kreieren, wie man sie auf dem Grund der Tiefsee vermuten könnte – die Mysterien der Quantenphysik und die Geburt von Quasaren, begleitet von elektronischen Beats und symphonisch anmutenden Riesenorchestern und das alles auf der Grundlage von ein paar Zeilen Computercode! Sinnlich überwältigend und psychoaktiv: das Surround-Screening von ausgesuchten Demo-Videos auf der großen Leinwand im Kunsthallenkino wird ein Feuerwerk der Bildwelten.

Neben den abendlichen Filmvorführungen finden an diesen drei Tagen Vorträge, Live-Performances und ein Demo-Programmier-Workshop statt. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei, um Anmeldung zum Workshop wird gebeten unter: workshop@pautze.de

Seit den 80er Jahren und weitgehend unbemerkt von Öffentlichkeit und Kunstszene kreieren verschiedenste Gruppen aus Programmierern, Grafikern und Musikern ihre Demos - Computerprogramme, die heute oberflächlich Videokunst und experimentellen Musikvideos ähneln. Doch dieser Vergleich hinkt. Während die vom Computer generierten Bilder einer Filmproduktion reichlich Rechenzeit bedürfen, generieren Demos diese für den Moment - in Echtzeit.

Dahinter steht der Reiz, das vermeintlich technisch Unmögliche zu verwirklichen, die Grenzen der Hardware auszureizen und das eigene Können möglichst eindrucksvoll unter Beweis zu stellen. Aufgrund des Wettbewerbs der Gruppen untereinander unterliegen Demos einem hohen Evolutionsdruck in Bezug auf Technik, und Stil. En passant entstand so neben den Computerspielen die zweite große native Kunstform des digitalen Zeitalters.


Fr. 2019-10-11
18.00 Uhr - Eröffnung & Vernissage der Ausstellung „Diskettencover der Commodore-64 Demoszene“
20.00 Uhr - Demoszene Kurzfilmprogramm Teil 1
Kunsthalle Pfaffenhofen, Ambergerweg 2, 85276 Pfaffenhofen
Sa. 2019-10-12
15:00 Uhr - Workshop Fantasy-Plattform „Pico-8“ - Die grundlegenden Methoden der Demoentwicklung - Tobias Heim (XXX/Haujobb)
Anmeldung: workshop@pautze.de
Echtland / Neue Schmiede, Scheyerer Str. 10, 85276 Pfaffenhofen
15:00 - 20:00 Uhr - Ausstellung „Diskettencover der Commodore-64 Demoszene“
19:00 Uhr - Die Eigenheiten der Demoszene – Vortrag von Thomas Mann (Pixtur/Still)
20:00 Uhr - Demoszene Kurzfilmprogramm Teil 2
21:00 Uhr - WAKE – Audiovisuelle Live Session / Performance
Kunsthalle Pfaffenhofen, Ambergerweg 2, 85276 Pfaffenhofen
So. 2019-10-13
15:00 - 20:00 Uhr - Ausstellung „Diskettencover der Commodore-64 Demoszene“
Kunsthalle Pfaffenhofen, Ambergerweg 2, 85276 Pfaffenhofen
Das ausführliche Programm findet man hier:
http://www.kunstverein-pfaffenhofen.de/vorschau/vorschau-details/datum/2019/08/12/digital-territory-grosses-kino-der-digitalen-kunst.html

Neuer Pfaffenhofener Kunstverein in der Kunsthalle
Amberger Weg 2
85276 Pfaffenhofen a. d. Ilm

http://www.kunstverein-pfaffenhofen.de/

Kunst-Förderprogrammen des Landes Bayern, für das Febuar Info-Letter der VbK

Der Freistaat verleiht in jedem Jahr bis zu 16 Kunstförderpreise zu je 6.000 Euro an Künstler unter 40 Jahren (bildende Künstler, Musiker, darstellende Künstler ...



https://www.km.bayern.de/kunst-und-kultur/foerderung/kuenstlerfoerderung.html

Druckversion Druckversion | Sitemap
© VBK - Vereinigung Bildender Künstler, München